I’m with stupid

Vor 10 Tagen habe ich noch einen Teilerfolg in Sachen Abtretung gemeldet – seit dem kämpfe ich fast jeden Tag mit der Bank.

Dort habe ich wie erwähnt darum gebeten eine Abtretung entsprechend der aktualisierten allkauf-Summe auszustellen. Nach ein Paar Tagen habe ich mich nach dem Stand der Dinge erkundigt. Da sagte mir die Sachbearbeiterin, dass diese Abtretung nicht ausgestellt werden kann, es gäbe eine Finanzierungslücke von mehreren zehntausend Euro: Der Keller wäre nirgends berücksichtigt. Bereits in den ersten eingereichten Unterlagen (Aug/Sep 2016) findet sich eine exakte Aufstellung von allkauf, was alles im Kaufpreis inklusive ist. Dort findet sich auch explizit der Keller in FETTEN Buchstaben. Ich habe einmal freundlich gefragt, ob eigentlich irgendjemand die Unterlagen liest, die sie ihre Kunden nötigen einzureichen. Eine Antwort habe ich nicht bekommen. Ich solle doch bitte noch einmal alle Posten genau aufschlüsseln.

„NEIN, das werde ich nicht tun! Denn was soll in dieser Aufschlüsselung stehen? Exakt dasselbe wie in der letzten Aufschlüsselung.“ Man werde die Angelegenheit noch einmal prüfen. Ich habe dann darauf bestanden, dass ich noch am gleichen Tag zurückgerufen werde. Der Anruf kam. Die gute Frau sah sich nicht im Stande die Ungereimtheiten aufzulösen. Sie würde es noch einmal gründlich in der Fachabteilung prüfen lassen. Dauert 2 Tage. Rufen Sie übermorgen doch noch einmal an.

Jedes Mal, wenn ich bei der Bank anrufe, stimmt angeblich irgendetwas nicht. Und jedes Mal ist es etwas anderes. Der erste kann ein Dokument nicht lesen, der zweite erklärt es würden Dokumente gänzlich fehlen und der dritte bahauptet die Zahlen passen nicht zusammen. Ist das Taktik? Schaffen es die Banken auf diese Weise sich Bereitstellungszinsen zu ergaunern? (NEUE Unterlagen habe ich nie nachreichen müssen. Dafür manche bereits zum dritten Mal)

Das witzige ist ja: Die erste Kaufpreissicherstellung konnte ohne Probleme ausgestellt werden. Da gab es seltsamerweise keine Zweifel daran, dass der Keller berücksichtigt wurde. Hier ist man sehr stark abhängig davon, ob das Gegenüber die vier Grundrechenarten beherrscht oder in der Lage ist dem gelesenen Wort einen sinnhaften Zusammenhang zu entnehmen. Beide Fähigkeiten in sich zu vereinen scheint bei der Auswahl der Bewerber nicht im Fokus zu stehen. Schade.

Ich frage mich immer häufiger, was diese Abkürzung der Bank eigentlich zu bedeuten hat? Dämlich, Schwer von Begriff, Langsam? (den Namen der Bank möchte ich hier natürlich nicht nennen).

Immerhin habe ich heute den Namen der Sachbearbeiterin erfahren (man telefoniert immer nur mit einer Art Call-Center). Morgen werde ich ein letztes Mal versuchen über den ’normalen Weg‘ eine Entscheidung zu bekommen. Danach werde ich nach oben eskalieren.

Auch wenn ich mich wiederhole: Was für ein Glück, dass die Baugenehmigung noch nicht da ist…

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “I’m with stupid

  1. baublogliste März 3, 2017 / 9:59 am

    Tja was soll ich sagen… unglaublich aber irgendwie läuft es fast immer sehr ähnlich ab… absolutes Chaos, dabei nimmt man doch an, dass ein Hausbau und deren Finanzierung gerade für Fertighäuser ein ganz normaler Vorgang ist…. Tun sich aber immer wieder schwer die Banken… Wünschen euch trotzdem noch alles Gute für den weiteren Verlauf!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s