Verdämmt zufrieden!

Oder wie der Brite sagen würde: A dämm good feeling. Feierlaune machte sich breit, als wir am Samstag die letzten Dämmplatten geklebt haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen bescheideneren Job beim Hausbau gibt. Sicherlich wird es anstrengendere, kniffligere oder nervigere Arbeiten geben.  (Kommentare von Wissenden á la „doch, doch, warte mal ab, bis du xy machen wirst“ möchte ich aktuell nicht hören. Ich erfreue mich noch eine Weile an diesem wunderbaren Gefühl.)

In Zahlen gesprochen: Etwa 150 Dämmplatten mit einem Gesamtvolumen von 15,75m³ kleben nun dank ca. 400kg Kleber an der Wand. Durch die Dämmung haben wir rechnerisch fast 6m² weniger Garten rund um’s Haus 😦

In Bildern sieht das so aus:

Die oberste halbe Reihe haben wir nicht aus Bequemlichkeit ausgelassen – Es muss ein Bereich von 25-30cm frei bleiben für die Hausmontage. Erst nach Hausstellung kann hier fertig gedämmt werden.

Die Platten, welche später verputzt werden, sind zusätzlich mit Dämmstoffdübeln im Beton verankert. Soo sehr traue ich dem Bitumenkleber dann doch nicht. Man kann sich vorstellen, was mit der Putzfassade passiert, wenn sich der Untergrund bewegt.. Das wollte ich von vernherein ausschließen. Zumal die Dübel a) nix Kosten und b) mit ordentlichem Werkzeug schnell verarbeitet sind. Samstag haben wir so mal eben als Lückenfüller ca. 70 dieser Dübel in 30min versenkt. Einge fehlen noch – aber Sonntag und Bohrhammer passen einfach nicht zusammen. Eilt ja auch nicht, denn Priorität hatten die Bereiche, die unser Erdbauer in der übernächsten Woche verfüllen will. Was jedoch wunderbar auch am Sonntag zu erledigen war: Noppenfolie anbringen. Eine Philosophie für sich: Wie herum anbringen? Noppen zum Haus hin? Noppen vom Haus weg? Fragt man 5 Fachleute bekommt man 6 Meinungen. Der Kellerbauer erklärte mir, dass ich die Folie mit der glatten Seite zur Dämmung anbringen soll. So kann diese beim Verdichten des Erdreichs einfach an der Dämmung abgleiten, ohne diese nach unten zu ziehen. Genau das war auch mein Gedanke.

Einige Restarbeiten bleiben noch für den kleinen Spaß nach der Arbeit: 3x Fenstersturz fertig dämmen und einen Bereich am Sockel mit Folie vepacken. Aber im Großen und Ganzen sind wir somit ready for Aufschütten!

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “Verdämmt zufrieden!

  1. Natascha Juni 19, 2017 / 1:32 am

    Immer wieder spannend zu lesen wie es bei euch voran geht. Wir haben aktuell noch etwas Ärger mit der technischen Prüfung,dafür aber die Baugenehmigung schon…eine Frage. Die Aufgaben die ihr aktuell macht habt ihr die freiwillig aus diesen Zusatzleistungen ausgeklammert oder ist das trotz das man ein free-time Paket hat als Bauherr zu erledigen? Wir haben das free-time Paket damit wir nämlich nix machen müssen, aber ich hab jetzt etwas Angst das doch alles tun zu müssen.

    Viel Erfolg weiterhin 🙂

    Gefällt 1 Person

    • blogbautagebuch Juni 19, 2017 / 7:28 am

      Hi Natascha,

      unsere techn. Prüfung hat sich auch ewig hingezogen (vielleicht hast du das Drama mit dem Wärmeanschluss und den überhöhten Zusatzkosten gelsen). Von daher genau prüfen, welche Zusatzkosten euch berechnet werden nach der Prüfung..

      Wir haben alle Eigenleistungen freiwillig herausgenommen. Unsere Ausbaustufe nennt sich AktivTime. Zusätzlich haben wir noch die Außenämmung des Kellers herausnehmen lassen (der Ausbau des Kellers war ohnehin nie Bestandteil des allkauf-Vertrags). Gründe waren zum einen die unglaublich viel besseren Finanzierungsbedingungen bei dem dadurch erhöhten Eigenkapital/Eigenleistung und zum anderen bin ich sehr penibel was die Qualität der Arbeiten angeht. Das, was ich bei verschiedenen Subunternehmern (verschiedenster Haushersteller) bisher gesehen habe, hat mich nicht überzeugt. Hinzu kommt, dass bei der aktuellen Auftragslage im Baugewerbe mit Verzögerungen im Ablauf zu rechnen ist. Das jedenfalls höre ich von vielen Bauherren die parallel Fertighäuser inkl. Dienstleistungspaketen bauen..

      Wenn ihr das free-time Paket habt, sollte tatsächlich nicht so viel auf euch zukommen. Habt ihr auch einen Keller? Ist das Dienstleistungspaket auf den Keller ausgeweitet worden?

      Gruß,
      Björn

      Gefällt mir

  2. Natascha Juni 20, 2017 / 2:37 am

    Hi Björn,

    Ja das hab ich verfolgt, ähnliches ist bei uns auch los. Aber da wir aktuell noch im Urlaub sind werden wir das dann weiter verfolgen.

    Darum kommt ihr auch so schnell voran, weil ihr nicht auf Subunternehmer warten müsst. Das ist natürlich gut und wenn man handwerklich begabt ist dann umso besser 👍 wir hatten schon Probleme einen Tiefbauer zu finden, weil alle belegt sind. Daher rechne ich auch nicht mit einem Einzug dieses Jahr.

    Danke für die Aussage,ich hatte schon etwas Angst zwischendurch 😉
    Viel Erfolg weiterhin!

    Viele Grüße
    Natascha

    Gefällt mir

    • Natascha Juni 20, 2017 / 2:39 am

      Noch was vergessen. Ja wir haben einen Keller, einen Teil Keller damit die Haustechnik da mit runter kann. Das lassen wir auch von allkauf machen. Alleine das hat uns schon 3 Monate Ärger verursacht -.-

      Gefällt mir

      • blogbautagebuch Juni 20, 2017 / 6:42 am

        Vielen Dank!
        Ja, dann hört es sich doch wirklich so an als ob ihr nicht soo viel zu tun bekommt.
        Dann hoffe ich für euch, dass die sub’s pünktlich und zuverlässig sind!

        Gefällt mir

  3. Daniel Hermann August 10, 2018 / 7:48 pm

    Darf ich fragen wie viele Stunden ihr in etwa für die 150 Dämplatten gebraucht habt?

    Ich erwäge dies auch in Eigenleistung zu erledigen, habe aber keine Ahnung wie lange so etwas dauert.

    Gefällt mir

    • blogbautagebuch August 10, 2018 / 5:58 pm

      Wenn man wetterbedingte Pausen etc. berücksichtigt, würde ich behaupten, dass es mit 2 engagierten Personen in 3-4 Tagen zu schaffen ist. Kompliziert ist es wirklich nicht. Nur eine klebrige Angelegenheit..

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s