Ausbau: Woche 9

Die neunte Woche geht zu Ende. Eine wirklich erfolgreiche Woche. Dank tatkräftiger und fachmännischer Unterstützung (gelernt ist eben gelernt) ist das EG bereits zu 60% fertig gespachtelt. Das Wohn/Esszimmer + Küche sowie das Büro/Gästezimmer sind sogar komplett fertig. Hier könnte bereits geschliffen werden.

Für Übermorgen hat sich dank ‚Ausnahmegenehmigung‘ der Küchenvermesser angekündigt. Mit zwölf Wochen Produktion im schlimmsten Fall sollte die Küche dann noch vor Weihnachten geliefert und aufgebaut werden. Sollte.

Parallel sind weiter Gipskartonplatten an Wände und Decken geschraubt sowie die Duschtrennwand und die Garderobenwand gezimmert worden. Für die kommende Woche stehen tatsächlich nur noch Restarbeiten an. In der nächsten Woche müssen alle bodenberührenden Rigipsplatten montiert sein sowie 100 weiterer Kleinigkeiten, bevor der Sanitärbetrieb kommt. Spätestens wenn die Bodendämmung und die Fußbodenheizung liegen, ist es vorbei mit Trockenbau-Aktivitäten.

Nervig sind die vielen offenen Ecken, die wegen der Sanitärmontage ausgespart werden müssen. Diese müssen dann asap geschlossen werden, sobald die Rohre etc. an Ort und Stelle liegen. Das muss dann in der übernächsten Woche passieren.

Mit unserem Elektriker bin ich immer weniger zufrieden. Im Zuge des Trockenbaus habe ich so einige Fehler gefunden. Der Tiefpunkt war allerdings als mir diese Woche aufgefallen ist, dass ich für einen Raum gar kein Loch für ein Raumthermostat gebohrt habe. Zunächst hatte ich mich selbst im Verdacht vergessen zu haben die Lage des Kabels zu markieren. Aber nein: Es gab keine Verkabelung. Es hätte sicher bis zum Winter gedauert, bis jemandem aufgefallen wäre dass es im OG mehr Räume als Raumthermostate gibt. Also habe ich selbst Kabel gezogen.

Das sind die Momente, in denen ich wirklich froh bin so vieles im Haus selbst zu machen. Man kennt jede Leitung, jeden Leitungsverlauf und repariert blanke Adern, die sonst einfach hinter Gips verschwinden würden…

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “Ausbau: Woche 9

  1. Stefan Oktober 1, 2017 / 7:18 am

    Hallo Björn,
    Wir haben unser Haus jetzt auch endlich!
    Hast du in dem Bereich wo du Einbaustrahler in der Decke hast etwas beachtet?
    Doppelte Lattung oder die Dampfbremsfolie lockerer befestigt?
    Ich habe auch vor Einbaustrahler zu verwenden jedoch bin ich mir hier etwas unsicher, da die Dinger ja heiß werden.

    Gruss Stefan

    Gefällt mir

    • blogbautagebuch Oktober 1, 2017 / 3:17 pm

      Hallo Stefan,
      Glückwunsch!

      Ich habe lediglich die Folie etwas lockerer befestigt.
      Verbaust du LEDs?
      Ich fragen wegen der Wärmeentwicklung..

      Gefällt mir

      • Stefan Oktober 1, 2017 / 5:34 pm

        Ja es sind auch LED-Strahler geplant.
        Die entwickeln weniger Abwärme wie Halogenstrahler.
        Ich werde mir wohl trotzdem noch zusätzlich Abstandshalter für Einbauspots besorgen.

        Gefällt mir

      • blogbautagebuch Oktober 1, 2017 / 5:38 pm

        Ja, über diese Abstandshalter hatte ich auch nachgedacht – aber als ich dann nach 1h Betrieb die Temperatur unserer LED Spots gefühlt habe, hab ich die Idee verworfen

        Gefällt mir

  2. Stefan Oktober 1, 2017 / 6:42 pm

    Ich muss mir dann wohl auch mal welche zur Probe bestellen.

    Gefällt mir

    • blogbautagebuch Oktober 1, 2017 / 6:47 pm

      Das würde ich auf jeden Fall machen. Auch um ein Gefühl für Farbtemperatur und Helligkeit zu bekommen

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s