Hauskosten

Das wohl allerwichtigste beim Hausbau sind die Kosten. Gerade wer mit dem Gedanken spielt ein Fertighaus zu bauen sollte sich darüber im Klaren sein, dass der Preis des Hauses in den meisten Fällen ab Oberkante Bodenplatte beziffert wird. Bis aber die Bodenplatte oder der Keller steht, ist einiges zu leisten. Das ganze wird unter dem Begriff „bauseits“ in den Leistungsbeschreibungen ausgeklammert und bedeutet nichts anderes als: Vom Bauherr zu organisieren und zu bezahlen. Siehe auch Baunebenkosten. In der ersten Spalte sind die Kosten gelistet, die wir in unserer ersten Planung angenommen haben, in der zweiten Spalte werden wir nach und nach die real angefallenen Kosten nachpflegen. In dieser Liste finden sich alle kosten, die zum allkauf Ausbauhaus hinzukommen.

Grund für die zusätzlichen Kosten:

  1. Umfänge wurden aus dem allkauf-Vertrag herausgenommen und werden in Eigenleistung erbracht
  2. allkauf stellt nur den nackten Keller. Weder Material noch Dienstleistung für den Ausbau zur Wohnung beziehen wir von allkauf

EL = Eigenleistung = Material + Einbau

= Materialkosten

= Fremdvergabe/Firma

Posten

geschätzt

real

Keller: Außendämmung XPS 140mm+Kleber (EL) 3.500,00 3485,00
Keller: Fenster, Terrassentür, Rolläden (EL) 4.500,00 4.933,36 (inkl. Montagematerial, Griffen etc)
Keller: Noppenbahn/Anfüllschutz (EL) 200,00 140,98
Keller: Mehrsparten-Hauseinführung (M) 650,00 656,00
Keller: Innentüren (EL) 1.200,00 ~1.400,00
Keller: Elektro, Unterverteilung  (75%EL) 1.5000,00 1.100,00
Keller: Fensterbänke innen/außen (EL) 300,00 190,00
Keller: Estrich (F) 3.200,00 1.761,00
Keller: Sanitär Rohinstallation + Fusßbodenheizung (50%EL) 4.250,00 5.000,00
Keller: Trockenbau (EL) 2.000,00 900,00
Keller: Lüftungsanlage (50%EL) 3.5000,00 2.500,00
Keller: Boden/Wandbeläge (EL) 1.750,00 (75% mit noch vorh. Ausbaumaterialien ) 600,00
Lichtschacht 1x (EL) 200,00 235,00 (inkl. Befestigungssatz Perimeterdämmung)
Keller: Außenputz (F) ? 3.176,00
 –  –
Sanitärobjekte, End-Installation (EL)  2.650,00 ~2.000,00
Wandabtrennung begehbare Duschen (EL) 500,00 300,00
Waschtische 2x (EL) 2.000,00 2.300,00
Vinylböden (EL) 3.200,00 3.200,00
Spritz-Feinputz (EL) 1.500,00 800,00
Glasschiebetüren (EL) 500,00 600,00
el. Rolläden, (+Homematic) (EL) 1.500,00 1.500,00
Netzwerktechnik (EL) 800,00 650,00
Terrasse (50%EL) 5.000,00 ? noch offen
Zaun (EL) 2.000,00 ? noch offen
Zentralstaubsaugeranlage (EL) 2.000,00  2.200,00
Wäscheabwurfschacht (EL) 1.000,00 500,00
Garage (F) 15.000,00 ? noch offen
Außenanlagen initial (EL) 3.000,00 ?

Maschinenmiete 1.500,00

Pflanzen 1.000,00

Stützmauer 6.000,00

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “Hauskosten

  1. Nadine Mai 23, 2019 / 8:42 am

    Guten Tag, ich habe eine Frage. Die Kosten bei elektrische Rolläden und Homematic, sollen das 1.500€ oder 15.000€ sein?
    LG Nadine

    Liken

  2. VitaArnt Juni 17, 2019 / 9:06 am

    Hallo,

    wir haben auch vor ein haus zu bauen/ bauen lassen.
    Was hat euch das ganze mit Allkauf gekostet und wieviel habt ihr am Ende für das Haus zahlen müssen?

    Vielen Dank

    Liken

    • blogbautagebuch Juli 22, 2019 / 6:21 pm

      Hallo, auf die exakte Aufschlüsselung der eigentlichen Fertighauskosten haben wir an dieser Stelle bewusst verzichtet. Das haben wir bei Vertragsabschluss auch so vereinbart (Ich weiß nicht ob es generell so gehandhabt wird – aber unser allkauf Verkäufer war selbst begeisterer Leser des Blogs und hat uns gebeten die Summen nicht zu veröffentlichen).
      Damit sich Interessierte jedoch trotzdem einen guten Eindruck verschaffen können, haben wir alles was NICHT ZUM STANDARD gehört explizit und durch uns selbst beschafft/beauftragt wurde hier aufgeschlüsselt.
      Lasst euch doch einfach ein unverbindliches Angebot erstellen (I.d.R. ist das bei einem Besuch im Musterhaus machbar – wenn denn schon eine grobe Idee seitens Bauherren vorhanden ist). Mit diesem Angebot und der hier gegebenen Auflistung seid ihr dann sicher schon ein wenig schlauer.

      P.S. der initiale Preis des unverb. Angebots und der Tatsächliche Betrag lagen unglaublich nah beisammen. Unterschiede haben sich tatsächlich nur durch unvorhergesehene Randbedingungen oder von uns gewünschten Änderungen ergeben.

      Liken

  3. Anett Juli 22, 2019 / 5:05 pm

    Hallihallo! Mich würde interessieren, welche Garage Sie für 15.000€ bekommen haben (und wo)? Das ist nämlich auch unser Budget und bisher lag jedes Angebot über 20.000€! Danke, Anett 🙂

    Liken

    • blogbautagebuch Juli 22, 2019 / 5:20 pm

      Hallo, um es kurz zu sagen: für 15.000 gibt es nichts, woran man lange Spaß haben kann. Das haben wir dann auch recht schnell gemerkt.
      Wir haben die Garage jetzt mit einem freien Architekten geplant und Mauern selbst.
      Da wir doch ordentlich von den Fertiggaragen-Standard-Maẞen abweichen mit 6.5×8.0 Meter. Solche Sondergrößen kosten in Fertigbauweise auch mal schnell über 30.000 Euro.
      Was uns der Garagenbau dann am Ende gekostet hat, kann ich frühestens nächstes Jahr berichten.
      Aktuell ist die Baugenehmigung durch und wir werden dieses Jahr aus Zeitgründen maximal noch die Bodenplatte gießen.

      Liken

  4. Anett Juli 22, 2019 / 6:22 pm

    Danke – da wir auch ein Sondermaß benötigen (7x7m; sonst bekommen wir die Kinder nicht in die Autos…), müssen wir wohl auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Mal sehen, wo wir dann am Ende landen 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s