Dachfenster Rollladen

Der Zulieferer der Dachflächenfenster für ein allkauf/DFH Haus kann sich von Zeit zu Zeit ändern. Sicher hängt es davon ab, mit welchem Hersteller DFH für das jeweilige Kalenderjahr den besseren Deal aushandelt. Meines Wissens werden entweder Roto oder Velux Dachfenster verbaut. Von der Qualität sind beide Hersteller super – der große Unterschied liegt in der Zubehör-Politik. Velux lässt dem Kunden wenig Spielraum – wer sich beispielsweise für einen elektrischen Rollladen entscheided, der ist aufgrund der angebotenen 24V Lösung eigentlich auch darauf angewiesen eine passende (und unverschämt teure) Steuereinheit zu kaufen. Eigentlich.

Damit auch die DFF Rollladen bestmöglich in unser Smarthome System eingebunden werden können, habe ich die 24V Motoren von Velux gegen handelsübliche 230V Rohrmotoren ausgetauscht. Im Internet habe ich mir die Finger wund gesucht nach einer Anleitung. Oft liest man lapidar: Geht nicht. Geht sehr wohl. Ich habe hier die einzelnen Schritte festgehalten. Vielleicht hilft es anderen Bauherren und Umbauwilligen. Vorweg: Ich übernheme keinerlei Haftung für den hier beschriebenen Umbau. (Material- und Werkzeugliste am Ende)

  1. Rohrmotor aus dem Rolladenkasten ausbauen Velux_38
  2. Sicherungsring am Velux Motor mit Schraubendreher abhebeln / Antriebszapfen entfernen
  3. Velux Motorlager demontieren / 2x TX8 Schrauben am Motor
  4. Jarolift Antriebszapfen demontieren (wird nicht mehr benötigt)
  5. Der Velux Antriebsadapter muss an den Jarolift Wellenzapfen angepasst werden. Dazu müssen zwei der Fixierungen ganz entfernt werden. Die übrigen beiden vorsichtig an den Wellenzapfen anpassen, bis sich der Velux Adapter ohne allzugroßen Kraftaufwand auf den Zapfen schieben lässt. Ich habe es vorsichtig mit dem Akkuschrauber und einem Metallbohrer ‚weggefräst‘. Ein Dremel wäre sicherlich auch eine gute Option gewesen.
  6. Den Velux Adapter aufsetzen / mit der demontieren Schraube und einer Unterlegscheibe sichern
  7. Das Jarolift Motorlager wie gezeigt kürzen/ Den Laufringadapter entfernen
  8. Das Velux-Motorlager wie gezeigt absägen/flexen
  9. Schraubenlöcher für Jarolift Motorlager auf Velux Motorlager übertragen und bohren
  10. Kabeldurchführung für Jarolift Motor in Velux Motorlager bohren. Die vorhandene Durchführung gegen Feuchtigkeit abdichten
  11. Zusammengebaut sollte es dann so aussehen: Velux_31
  12. Der modifierte Rohrmotor ist fertig für den Einbau in den Rolladenkasten. Die Endlagen können mit dem Setzschalter einprogrammiert werden. Danach kann der Rolladen mit einem handelsüblichen Rollladenschalter betrieben werden.

 

 

 

Benötigtes Material/Werkzeug

  • Schraubendreher / Bit TX20
  • Schraubendreher / Bit TX8
  • Rohrmotor für 40er Welle – ! Endlageneinstellung MUSS per Kabel erfolgen ! (Einstellschrauben für Endlagen sind im verbauten Zustand nicht erreichbar). Ich habe mich für den Jarolift TDEP 10/14 und das dazugehörige Setzkabel entschieden
  • Akkuschrauber
  • (Dremel)
  • Wahlweise Säge, Flex oder Drenel mit Trennscheibe
  • Unterlegscheibe / Karosseriescheibe ca. Ø6mm innen

 

Werbeanzeigen